Marshall McLuhan hatte unrecht. Nicht “the medium is the message“, sondern “the voice is the message.“

Arndt Schmöle ist „the voice“. Als Off- oder Werbesprecher für kommerzielle oder werbliche Aufgaben – denn Produkte oder Dienstleistungen haben keine eigene Stimme.

Oder als Moderator und Radiosprecher im journalistischen Bereich oder als Schauspieler und Synchronsprecher in künstlerischer Disziplin,
z.B. für den Norddeutschen Rundfunk, bei der Nachvertonung von Kino- oder Fernsehfilmen oder bei symphonischen Märchen mit großen Orchestern.

Denn ein guter Sprecher ist der, der vermag, dass Menschen mit ihren Ohren zu sehen vermögen.

 Formazione

von 1980-2000 Atem-, Stimm- und Sprecherziehung
von 1980-2000 Stimmbildung
von 1996-2000 Gesangsausbildung und Schauspielunterricht
im/an/beim u.a. Knabenchor Hannover, Musikhochschule für Musik und Theater und in privater Eigeninitiative
2004 Synchronseminar bei Volker Gerth, Opus Live
2008 Sprecher- und Synchronseminar u.a. mit Volker Kunzendorf, Carmen Molinar und Karin Lehmann, International Voice
2012 Dozentur an der Deutschen Pop Akademie für populäre Künste für Synchron- und Hörspielsprechen

 Esperienze professionali

u.a. NDR, ARD, Volkswagen, Cisco, Germanwings, IKEA, Langnese, Hagebaumarkt, OBI, BiFi, AOK, LBS, Becks, Holsten Pilsener, Gilde Brauerei, Vitakraft, Sportslife, Hannover 96, Radio ffn, Toto-Lotto, AWD, WABCO, Blohm + Voss, Degener Fahrschulverlag, Bundesministerium für Bildung und Forschung, Berufsverband Deutscher Neurologen, Nervenärzte und Psychiater, Die drei ???, Fünf Freunde, TKKG, Norddeutsche Radiophilharmonie, Nürnberger Symphoniker, Göttinger Symphonieorchester

 Peculiarità

Für Werbung, Hörfunk, TV-Formate (Trailer, Portraits, Reportagen), Synchron, Industrie- und Imagefilme, Präsentationen, Telefonmanagement, Hörbücher und Hörspiele, Lernprogramme, Internet-Audio-Content

Dialekte: Wienerisch, Sächsisch, Westfälisch